Was ist denn da los?

Die Bushaltestellen „Spreeborn/Oberland" im Ortsteil Ebersbach sind mit Bauzäunen gesichert.

Mitten im März 2018, bei Regen, Schnee und Sonnenschein arbeiten in der Absperrung fleißige Menschen. Es sind die Teilnehmer vom BIWAQ-Projekt- „Begegnungsmarkt Oberland" – „Qualifizierung im Oberland", die ihr Quartiersprojekt durchführen. Quartiersprojekte sind Kleinprojekte, die sich die Teilnehmenden selbst auswählen dürfen, selbst organisieren und eigenständig umsetzten. Diese Projekte sollen gemeinnützig sein und das Quartier verschönern. 

Während der Aufarbeitung wird geschliffen, geschraubt, gemalert und die alten zerkratzten, gegen die neu angefertigten Sichtscheiben ausgetauscht. Die neuen Scheiben weisen durch einen Grafikaufdruck des Spreeborn auf diesen als Sehenswürdigkeit hin.

Schon während der Arbeiten lobten viele Passanten die Initiative zur Verschönerung des Oberlandes.

Zur Beendigung der Erneuerungsarbeiten unterstützten die Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Ebersbach-Neugersdorf die BIWAQ-Teilnehmer tatkräftig.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Jetzt wartet man hier wieder gern auf den Bus.

Vielen Dank an die Teilnehmer der Qualifizierung „Haus- und Grünflächenunterhalt" und die Mitarbeiter des Bauhofes.